Wilde Bestien

zum thema

Der Mensch ist fasziniert vom Fremden, Exotischen, dem wilden Wesen. Das Animalische und Unbekannte zieht uns magisch an. Die Neugier für besondere oder gefährliche Tiere geht oftmals einher mit dem Wunsch, diese zu ordnen, zu sammeln, zu studieren und sie zu besitzen. Künstler*innen näheren sich dem Wesen des Tieres über zahlreiche Skizzen an, die, wenn möglich, am lebenden Objekt überprüft werden. Doch neben der Analyse der Äußerlichkeiten, wie der Farbe von Fell oder Federkleid, sind Beobachtungen von Bewegungsabläufen und dem individuellen Verhalten seit jeher von großer Wichtigkeit, um den jeweiligen Charakter der Tiere erfassen und künstlerisch umsetzen zu können. Die Künstler*innen werden zu Forscher*innen.